Meeting Points


Ausgangslage und Verlauf des Projekts

Nach Berichten aus dem Stadtteil Eberstadt über störend empfundene subkulturelle Phänomene jugendlicher Gruppierungen erhielt Mobile Praxis von der Stadt Darmstadt zunächst  für den Zeitraum von August bis Dezember 2012 den Auftrag regel-mäßiger Ortserkundungen. Bei diesen Erkundungen wurde von sechs Handlungsfeldern ausgegangen:

-  Präsenzarbeit
-  Bildung und Ausbildungsperspektiven
-  Arbeit im Sozialraum
-  konkrete vernetzte Angebote
-  Stadtplanung
-  Einbindung von Anwohnern

Bei den Erkundungen in den späten Abendstunden durch ein multiprofessionelles fünfköpfiges Team sollten Bedarfe fest- gestellt werden, niederschwellig Interventionen stattfinden und Kontakte mit und zwischen Interessensgruppen hergestellt und flankiert werden.

Nach der Auswertung der ersten Projektphase im Dezember 2012 wurde in einem zweiten Schritt im Auftrag der Stadt Darmstadt in den Monaten Juni und Juli des Jahres 2013 eine Anwohnerbefragung durchgeführt. Die zusammengefassten Ergebnisse und Empfehlungen des gesamten Projekts wurden von Mobile Praxis abschließenmd ebenfalls dokumentiert.